29.04.2017

Beginn der monatlichen Stadtwallfahrten in die Wiener Marienkirche

Die Redemptoristen nehmen alte Stadtwallfahrt zur "Mutter von der Immerwährenden Hilfe" wieder auf. Beginn: 27. Jänner 2017.


Stadtwallfahrt in den "Hernalser Mariendom"

Redemptoristen beginnen monatliche Stadtwallfahrten zur „Mutter von der Immerwährenden Hilfe“ in die Marienkirche in Wien-Hernals

An jedem 27. des Monats finden ab 2017 Stadtwallfahrten in die Marienkirche am Clemens Hofbauer-Platz in Wien-Hernals statt. Damit wird eine alte Tradition wieder aufgenommen. Durch Jahrzehnte kamen bis Anfang der 50-er Jahre des letzten Jahrhunderts viele Pilger aus Wien in die Redemptoristenkirche (die früher auch „böhmische Kirch“ hieß; aufgrund der vielen Zuwanderer aus Böhmen und Mähren im 19. Jahrhundert) nach Hernals, um sich um die  alte und weltweit bekannte Ikone „Mutter von der Immerwährenden Hilfe“ zu versammeln. Durch das Jubiläumsjahr 2016 (150 Jahre nach Übergabe der Ikone durch Papst Pius IX. an die Redemptoristen) ermutigt, soll diese Tradition wiederaufgenommen werden.

 

Der Ablauf der Wallfahrt: Heilige Messe mit Predigt (von verschiedenen eingeladenen Persönlichkeiten); besondere musik. Gestaltung; Lichterprozession und Einzelsegen zum Abschluss. (Möglichkeit zu Aussprache und Beichte).

 

Die ersten Termine:
Freitag, 27. Jänner, 18:30 Uhr mit Bischofsvikar P. Lorenz Voith CSsR.

Montag, 27. Februar, 18:30 Uhr mit Dechant Pfr. Karl Engelmann, Hernals.


Von: plv