19.02.2017

"Den Armen die Frohe Botschaft verkünden"
lautet unser Auftrag.

Wir tun dies in vielfältiger Weise

Gemeindemission, Glaubensmission und Gemeindeerneurung

P. Josef Schwemmer feiert mit Kindern Missionsgottesdienst
P. Josef Schwemmer feiert mit Kindern Missionsgottesdienst

In Gemeinde- oder Glaubensmissionen machen wir die Frohe Botschaft in einem Fest des Glaubens sinnlich erfahrbar. Durch Glaubensgespräche, Gottesdienste und Predigten zu grundsätzlichen Themen des christlichen Glaubens und durch das Angebot persönlicher Gespräche soll der Glaube neu zur Kraftquelle des Lebens für den einzelnen und für die ganze Gemeinde werden.

Weiters begleiten wir Pfarrgemeinden, die sich auf den Weg einer Erneuerung und Vertiefung des Glaubens und des gemeinsamen Glaubenslebens begeben, mit unserer Erfahrung und durch spirituelle Impulse.

+ mehr über die missionarische Seelsorge der Redemptoristen...

Jugendseelsorge

P. Jens Bartsch mit Jugendlichen

Es ist uns ein Anliegen, dass junge Menschen den christlichen Glauben als feste Grundlage für ihr Leben entdecken und ihnen entsprechende Formen finden, ihren Glauben zu leben. In der Jugendseelsorge bieten wir altersgerechte Lebensbegleitung und leisten wir pädagogische Beziehungsarbeit.

In Kirchhellen und in Eggenburg führen wir ein Jugendkloster, bzw. Jugendhaus, in Bonn und in Katzelsdorf an der Leitha arbeiten Mitbrüder in der Schulseelsorge. Auf dem Schönenberg, in Forchheim und in Gars am Inn treffen sich Jugendliche, die mit den Redemptoristen in Verbindung bleiben wollen, in regelmäßigen Abständen.

In unseren Pfarreien nimmt die Jugendseelsorge einen wichtigen Platz ein.
Mit der Jugendseelsorge in Verbindung steht die Berufepastoral.

Pfarrseelsorge

Einige Mitbrüder wirken als Pfarrseelsorger. An den Orten, an denen wir eine Niederlassung betreiben, haben wir meist auch die Pfarrseelsorge übernommen. Dabei ist uns ein Anliegen, dass die missionarische Ausrichtung unserer Spiritualität auch im konkreten Leben unserer Pfarrgemeinden sichtbar und spürbar wird.

Wallfahrtsseelsorge

unterwegs zum Schönenberg

Wallfahrtsorte werden von vielen Menschen aufgesucht, um dort Kraft für ihr Leben zu schöpfen, Orientierung zu finden oder Lebenslast ablegen zu können. Redemptoristen betreuen Marien-Wallfahrtsorte in Bickesheim, auf dem Schönenberg bei Ellwangen und in Attnang-Puchheim. Auch Maria am Gestade in Wien ist eine alte Wallfartsstätte. Hierher pilgern Menschen zur Gottesmutter und zum hl. Klemens Maria Hofbauer. Dieser wird als Apostel und Stadtpatron von Wien geschätzt und verehrt.

Exerzitien, Bibliodrama, Meditationskurse

Menschen, die eine persönliche Vertiefung ihres religiösen Lebens suchen oder die in einer bestimmten Lebensphase um eine wichtige Entscheidung ringen, bieten wir Exerzitien, Meditationskurse oder Bibliodrama an.
In Cham und in Attnang-Puchheim führen die Redemptoristen Exerzitienhäuser. Mehrere Mitbrüder arbeiten als Exerzitien- oder Bibliodramaleiter in anderen Einrichtungen mit.

+ mehr über Exerzitien...
+ mehr über Bibliodrama...
+ mehr über Meditationskurse...
+ zum Veranstaltungskalender

Gesprächs- und Beichtseelsorge

In allen unseren Niederlassungen ist uns die Gesprächs- und Beichtseelsorge ein besonderes Anliegen. Jeder einzelne Mensch soll darin mit seinen spezifischen Fragen und Nöten wahrgenommen werden. Hier kann er sich frei und vertrauensvoll aussprechen. Hier findet er die Chance auf Vergebung und Neuorientierung.

In Innsbruck und Wien haben die Redemptoristen in Zusammenarbeit mit den Seelsorgern der Stadt eine "Gesprächsoase", bzw. eine "Gesprächsinsel" eingerichtet.